Navigation

Auswahl der Sprache

  • Česky
  • English
  • Deutsch

Inhalt

Hinrichtungsplatz
Er befindet sich auf dem Gipfel des bewaldeten Galgenbergs (629 m) südöstlich von Petschau. Der Hügel ist von der Strasse Petschau-Gängerhof (Chodov) erreichbar. Ein Fragment des Steinbaus der ehemaligen Richtstätte hat einen ringförmigen Grundriss, dessen Durchmesser 4,8 m beträgt. Petschau erhielt ein peinliches Recht schon im Jahre 1399. Hinrichtungen und Folterung wurden in den 17.-18. Jahrhunderten vom Henker aus St. Joachimsthal (Jáchymov) vollzogen. Der Galgen wurde im Jahre 1765 abgerissen.
In der Nähe des Galgenberges steht das Erholungsheim Komtesa, ursprünglich die Villa der Komtesse Eleonora von Beaufort.